13 Leute
finden diese Antwort hilfreich

Alle Anzeigen
  • Schmerzen und Medis

Ich soll ohne Narkose punktiert werden. Tut das sehr weh?

Ich kann total verstehen, dass der Gedanke an eine Punktion erstmal ein wenig gruselig ist. Ich war bei meiner ersten Punktion ohne Narkose auch sehr nervös. Allerdings hat es mir sehr geholfen, als mir erklärt wurde, was auf mich zukommt. Deswegen probiere ich jetzt mal, das Ganze zu beschreiben: Man merkt normalerweise den Einstich durch die Haut. Das fühlte sich bei mir immer an wie bei einer Blutabnahme, es zwickt eigentlich nur ganz kurz. Wenn der Arzt dann Kortison und/oder Schmerzmittel in das Gelenk spritzt fühlt man etwas Druck im Gelenk. Das ist ganz normal, weil ja mit einem Mal mehr Flüssigkeit ins Gelenk kommt. Danach zieht der Arzt auch recht schnell wieder die Nadel aus dem Gelenk und man bekommt ein Pflaster drauf. Nach der Punktion fühlst Du wahrscheinlich noch einige Zeit den Druck im Gelenk. Mir hilft immer, wenn ich die Gelenke nach der Punktion kühle. Wenn es stärker weh tut und das Kühlen nicht hilft, nehme ich auch schon mal ein leichtes Schmerzmedikament. Aber das kannst Du am Besten mit Deinem Arzt absprechen.

Natürlich sind Schmerzen sehr subjektiv und jeder hat ein eigenes Schmerzempfinden. Hierdurch tut dem Einen eine Punktion mehr weh, als einem Anderen. Aber ich habe noch mit niemandem gesprochen, der es extrem schmerzhaft fand.

Es gibt sicherlich schönere Sachen, mit denen man seine Zeit verbringen kann als eine Punktion machen zu lassen. Aber wenn es hilft, dann ist es die paar Sekunden wert, in denen es vielleicht etwas unangenehm ist.

Wenn Du vor der Punktion doch etwas nervös wirst, hilft es Dir vielleicht, etwas Musik zu hören oder irgendetwas anderes zu tun, was dich beruhigt und entspannt.

  • Fandest du diese Antwort hilfreich?
  • Ja   Nein
Mara Mara - Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier + vierzehn =